Diana (Artemis)

GÖTTIN der Jagd und des Mondes

Eigenschaften: distanziert, naturliebend, sportlich, jähzornig

Attribute: Bogen und Köcher auf der Schulter, die Hirschkuh, die Mondsichel

Einen Tag nach ihrer eigenen Geburt half Diana ihrer Mutter Latona, (griechisch: Leto) ihren Zwillingsbrucher Apollo zur Welt zu bringen. Die Schmerzen dieser Geburt, die Diana miterlebte, veranlassten sie, für immer Jungfrau zu bleiben.

Seit diesem Tag widmet sie sich der Jagd und durchstreift mit Pfeil und Bogen bewaffnet die Wälder. Sie ist mit einer kurzen Tunika bekleidet und wird von Nymphen begleitet. Wenn sie von der Jagd müde ist, trifft sie sich mit ihrem Bruder Apollo. So wie Apollo der Gott der Sonne ist, die dem Tag das Licht schenkt, ist Diana die Königin der Nacht.

Wenn sie Angst hat, ihre Reinheit zu verlieren, kann sie sehr grausam sein. Der junge Jäger Aktäon überrascht sie eines Tages, als sie nackt in einem Bach badet. Diana verwandelt Aktäon auf der Stelle in einen Hirsch, der von seiner eignen Meute getötet wird.

Weitere Legende

Wie alle Zwillinge, sind sich Diana und Apollo sehr nahe. Gemeinsam töten sie die Kinder von Nioba, einer Frau, die meint, es mit ihren 14 Kindern im Leben schlechter angetroffen zu haben als ihre eigne Mutter.

Obwohl Diana immer jungräulich geblieben ist, war sie sehr angetan vom Charme des jungen Jägers Orion. Aber Apollo nahm ihr diese Zuneigung übel. Er sorgte dafür, dass Diana Orion mit einem Pfeil aus grosser Entfernung tötet. Als Diana ihren Irrtum bemerkte, bewirkte sie bei Jupiter, dass Orion in ein Sternbild verwandelt wird.

Wissenwertes

Der Artemistempel (Dianatempel) in Ephesus (in der heutigen Türkei) ist eines der sieben Weltwunder. Er war 126 Meter lang, 65 Meter breit und hatte 127 Säulen, die fast 20 Meter hoch waren. Er wurde 356 v. Chr. zerstört.

Siehe auch...

Apollo; Jupiter

 

Nach oben